FAQ

  • Ihre Produkte enthalten keine Parabene, PEG, .... Bedeutet dies schlechte oder kurze Haltbarkeit ?

    Keime, Bakterien, Viren. Dies sind alles Opportunisten, welche ein Produkt schon beim ersten Kontakt infizieren. Die Konservierung eines natürlichen, biologischen Kosmetikproduktes ohne syntetische Konservierungsmittel ist ein schwieriges und risikoreiches Unterfangen, insbesondere bezüglich der Aufbewahrungsumfeldes (Badezimmer, warm und feucht...).
    Ein Hautpflegeprodukt darf auch nicht das kleinste Infizierungsrisiko darstellen. Deshalb haben wir, je nach Produkt, einen aus Essig hergestellten Konservierungsstoff gewählt. Dieser kann leider nicht natürlich produziert werden, aber sein Anteil beträgt dank der Synergien mit klug gewählten und dosierten ätherischen Ölen weniger als 1%. Die Aufbewahrungsfrist des einmal angebrochenen Pflegeprodukts wurde gewollt auf 3 Monate reduziert.

Kontakt

Wir melden uns telefonisch